ÜBER MICH

Mein Name ist Andreas Schmid, ich bin 32 Jahre alt, verheiratet und Papi zweier kleiner Töchter. Lenzburg ist meine Heimat, hier bin ich aufgewachsen und lebe ich mit meiner Familie.

Seit 2018 darf ich mich als Stadtrat mit dem Ressort Soziales, Gesellschaft und Gesundheit für die Lenzburgerinnen und Lenzburger engagieren. Im Beruf unterstütze ich kantonale und kommunale Verwaltungen als Mandats- und Projektleiter auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Mein Motto:
«Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.»

FAMILIE

Die Familie ist mein Anker im Leben. Sie gibt mir Halt, Kraft und Motivation. Meine Familie, das sind: Amaia, 10 Monate, Alicia, 2,5 Jahre, und natürlich meine Frau Romi. Sie hat Kommunikation studiert und lange in einer Bank, verantwortlich für die interne Kommunikation, gearbeitet. Seit der Geburt unserer ersten Tochter sorgt sie Zuhause dafür, dass alles rund läuft. Nebenbei schreibt sie an einem Kinderbuch und sporadisch Texte für diverse Auftraggeber. Trotz meiner drei Frauen bin ich aber nicht der einzige Mann im Haus: Kater Mojito ist ja schliesslich auch noch da.

BERUF

Als Mandats- und Projektleiter bei der in Lenzburg ansässigen Firma Strub & Partner GmbH darf ich kommunale und kantonale Verwaltungen in den Bereichen E-Government und Digitalisierung unterstützen. Mit meiner beruflichen Erfahrung im Sozialbereich berate ich zudem Sozialdienste in den Bereichen Governance und Qualitätssicherung.

BERUFLICHE LAUFBAHN

04.2019 -
Strub & Partner GmbH, 5600 Lenzburg
Mandats- und Projektleiter

03.2015 - 03.2019
Amt für soziale Sicherheit des Kantons Solothurn, 4509 Solothurn
Leiter Fachstelle Sozialhilfe, kantonaler Asyl- und Flüchtlingskoordinator

07.2013 - 02.2015
Generalsekretariat der FDP.Die Liberalen Schweiz, 3001 Bern
Leiter Online-Kommunikation

09.2011 - 01.2012
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten, 3003 Bern
Praktikum beim Stab der Bundesstelle Präsenz Schweiz

07.2011 - 07.2013
Eurobus AG, 5210 Windisch
Teilzeit-Carchauffeur (Kat. DE) 

ENGAGEMENT

Sich für die Dinge zu engagieren, die einem wichtig sind, ist zentral für unsere Gesellschaft. Sich für Menschen, Anliegen und Bedürfnissen einzusetzen, mehr zu tun, als man müsste, einfach, weil es das ist, was ich für richtig halte. Aus diesem Grund engagiere ich mich bereits seit meinem 16. Lebensjahr in Vereinen, der Politik und für soziale Einrichtungen. Denn es gibt nichts Gutes, ausser: man tut es.

AKTUELLE ENGAGEMENTS

05.2018 -
Vizepräsident des Vereins Wohnen 16plus, 5400 Baden

01.2018 -

Stiftungsratsmitglied der Stiftung Orte zum Leben, 5600 Lenzburg


06.2017 -
Vorstandsmitglied der Kulturgesellschaft Lenzburg, 5600 Lenzburg

09.2015 -

Mitglied Lions Club International 

MILITÄR

Seit vier Jahren bin ich Kommandant der Stabskompanie des Spitalbataillons 66 als Miliz-Offizier der Schweizer Armee. Im Februar 2020 rückten wir in den mehrmonatigen Assistenzdienst CORONA20 ein. Mit den Angehörigen meiner Kompanie unterstützten wir das zivile Gesundheitswesen insbesondere in der Pflege und beim Patiententransport. Im Mai 2020 konnten wir nach langen Wochen der Abwesenheit wieder zu unseren Familien zurückkehren.

MILITÄRISCHE LAUFBAHN

10.2016 –                     
Einheitskommandant
Stabskompanie des Spitalbataillons 66, Schweizer Armee

01.2015 – 03.2016
Ausbildung zum Einheitskommandanten der Schweizer Armee
Abverdienen bei der Spitalschule 41

09.2010 – 12.2014
Zugführer und stellvertretender Einheitskommandant
Verkehrs- und Transportbataillon 1, Schweizer Armee

06.2009 – 08.2010
Ausbildung zum Transportoffizier der Schweizer Armee
Logistiktruppen, Verkehr und Transport